You are here

Kindwerdung

Epoche: 
Scholastikat

Was in den volleren Nächten
still ineinander geruht,
ohne daβ wir daran dächten,
saugt es in sich unser Blut.

Wenn wir mit Wiegen und Summen
spielen das sinnvollste Spiel,
müssen wir plötzlich verstummen,
als flehte einer: Ich will.

Wenn wir uns Auge in Auge
grundlosen Glückes erfreun,
bettelt ein hilfloser Glaube,
schweigsamer Zeuge zu sein.

Will ich dir Liebe bezeugen,
der du mir danken kannst, du,
mach dich ganz hilflos, dann neigen
horchend dem Kind wir uns zu.

Simpelveld, 7.6.1952

Für Verwandte von P. Michael