Heilige Ungeduld

Epoche: 
Lieder eines strengen Winters

Warum liebst du mich,
warum liebst du mich,
schaust mit frohen Augen zu mir hin?
Weiβt du doch genau,
hohe, holde Frau,
daβ ich deines Sohnes Henker bin.

Sein durchbohrtes Herz,
sein durchbohrtes Herz
will nicht Kläger oder Richter sein,
sein verblaβter Mund
lud in letzter Stund
mich zu dir als Kind der Gnade ein.

Worauf wartest du,
worauf wartest du?
Niemals wird aus diesem Kind ein Mann,
weil vor eurer Huld
meine arme Schuld
gar nichts anderes als betteln kann.

14. April 1963 - Ostern

In Bad Lippspringe.
Die beiden Anfangsfragen galten einem geliebten Menschen.