You are here

Der schlafende Jünger

Epoche: 
Lieder eines strengen Winters

Zitternd in kaltem Schweiβe suchte ich eine Hand:
Todesängste würden mir aus dem Herzen gebannt.
Liebe Tröster schlafen alle; lasse das Rufen sein!
Engel und Mütter stellen stets ungebeten sich ein.
Ich aber griff eine Hand, die vom Schweiβe mir blutig schien:
Es war mein Jesus, ich wurde sein Engel und stärkte ihn.

14. Februar 1963